Top
Karten im Geographieunterricht

Geographie

Warum regnet es in Hamburg immer so viel?
Warum sind viele Länder auf der Erde sehr arm, während andere Länder sehr wohlhabend sind?
Wie sind heutige Großstädte entstanden?
Wieso verlassen Menschen ihre Heimat und wandern in andere Regionen?
Warum gibt es an der Nordsee Ebbe und Flut?
Was hat es mit Polartag und Polarnacht auf sich?
Wieso brechen Vulkane aus, wie entstehen Erdbeben?

Wenn du dir selbst schon solche oder ähnliche Fragen gestellt hast, wird dich das Fach Geographie sicher sehr interessieren.

Geographie – Die Lehre der Erde

Das Fach Geographie gliedert sich in zwei Hauptsäulen: Die physische Geographie und die Anthropogeographie.

Die physische Geographie ist das Teilgebiet, das die Geosphären der Erde untersucht. Dies beinhaltet die Gestalt und den Aufbau des Erdkörpers sowie die Eigenschaften und Zusammenhänge der Atmosphäre.

Die Anthropo- oder Humangeographie hingegen untersucht all die Zusammenhänge auf der Erde, die mit dem Handeln des Menschen in einem bestimmten Raum zu tun haben. Hierzu zählen beispielsweise die Siedlungs- oder Stadtgeographie, die Wirtschaftsgeographie und die Sozialgeographie.

Gerade im Bereich der Anthropogeographie öffnen sich ständig neue und interessante Diskussionsthemen, die in der Schule (und auch in der Wissenschaft) immer wieder aufgegriffen und kontrovers diskutiert werden. Beispielhaft seien hier die Zusammenhänge zwischen dem Handeln des Menschen und dem Bereich des Klimas, die Einflüsse großer Wanderungsbewegungen auf den Natur- und Kulturraum, die Einwirkungen der Ernährungssicherung der Menschen auf Geoökosysteme oder die spannende Thematik der Entwicklungshilfe genannt.

Geographie in der Sekundarstufe I

Am Corvey-Gymnasium findet das Fach Geographie mit Ausnahme des 6. Jahrgangs in jedem Schuljahr statt.

Schon in der fünften Klasse werden erste Grundlagen des geographischen Arbeitens erlernt. Hierbei steht vor allem der Atlas – das wichtigste Werkzeug der Geographen in der Schule – im Zentrum. Darüber hinaus wird der Naturraum Deutschlands untersucht.

In den Jahrgängen 7 bis 10 erweitert sich das Sichtfeld auf Räume außerhalb Deutschlands. Wir lernen die Kontinente Europa, Asien und Amerika intensiv kennen und untersuchen die Lebensweisen und die Probleme der dort lebenden Menschen. Darüber hinaus werden Teilgebiete der physischen Geographie thematisiert: Zum Beispiel der Aufbau der Erde, Zusammenhänge des globalen Klimas und Besonderheiten verschiedener Geoökozonen.

Geographie in der Sekundarstufe II

In der Oberstufe haben die Schüler die Möglichkeit, Geographie auf grundlegendem oder erhöhtem Niveau anzuwählen. In Profil „Gesundheit und Natur“ ist Geographie zugehörig, im „Global Challenges“ Profil sogar profilgebendes Fach.

Pro Semester steht in der Oberstufe ein Themenkomplex im Fokus. Hierzu zählen der Bereich der Geoökosysteme, die Stadtgeographie, der Bereich der globalen Disparitäten sowie das Thema Nachhaltigkeit.

Für die Oberstufe gilt:

  • Geographie ist profilgebendes Fach im Profil Global Challenges (erhöhtes Anforderungsniveau)
  • Geographie ist profilbegleitendes Fach (4-stündig) im Profil Gesundheit und Natur (grundlegendesAnforderungsniveau)
  • Geographie ist zweistündiger Wahlkurs (grundlegendes Anforderungsniveau)

Ansprechpartner: Thomas Wolf (thomas.wolf@mycorvey.de)